Romme Kartenspiel

Romme Kartenspiel Inhaltsverzeichnis

Rommé, Rommee, amerikanisch Rummy, ist ein Kartenspiel für zwei bis sechs Personen. In Österreich ist das Spiel unter dem originalen amerikanischen Namen Rummy verbreitet; der französisch scheinende Name Rommé, der in Deutschland gebräuchlich ist. Spielziel. Wer alle seine Karten durch Aus- und Anlegen losgeworden ist, hat gewonnen. Auslegen. Rommé Spiel. Die Karten. Rommé, Rommee (in Österreich auch Jolly), amerikanisch Rummy (von Rum bzw. rummy: vgl. Artikel Gin Rummy), ist ein Kartenspiel für zwei bis sechs. Wir möchten Ihnen heute die deutsche und bekannteste Spielversion von diesem Kartenspiel erklären und erläutern. Spielkarten Rommé. Für klassisches Rommé​. Anzahl der Rommé-Karten: Nehmen Sie einfach zwei normale Kartenspielsets mit jeweils 52 Blatt + 3 Jokern. Damit können Sie dann direkt.

Romme Kartenspiel

Die Spielkarten: 2×52 Karten plus 6 Joker. Rommé wird mit insgesamt Karten gespielt: = 2 x 52 Karten des französischen Blatts in den Farben Pik, Kreuz. Lernen Sie hier die Spielregeln für das beliebte Kartenspiel Romme (Rummy, Romme, Rommee). Lesen Sie die Spielanleitung und probieren Sie Ihr gelerntes​. Spielziel. Wer alle seine Karten durch Aus- und Anlegen losgeworden ist, hat gewonnen. Auslegen. Rommé Spiel. Die Karten.

Spiel speichert immer noch nicht. Romme online ohne Anmeldung ist das richtige Kartenspiel. Weshalb kann ich es nicht mehr spielen?

Golden Spider Solitaire. Aloha Solitaire. Solitaire Story Tripeaks. Solitaire Quest Klondike. Home Brettspiele Kartenspiele Romme.

Spiel des Monats August Flash Player blockiert? Apr Kartenspiele 4 Kommentare Licht aus Licht an Spiel neuladen. Registriere dich, um deinen Highscore zu speichern!

Lieblingsspiel hinzufügen. Spiel bewerten:. Ähnliche Spiele wie Romme Zurück zum Spiel. Multiplayer Rummy.

Alle übrigen Spieler erhalten so viele Schlechtpunkte wie sie noch an Augen in der Hand halten. Die Schlechtpunkte der übrigen Spieler werden in diesem Spiel doppelt gezählt.

Die oben wiedergegebenen Regeln vgl. Literaturverzeichnis können daher nach eigenem Ermessen verschärft oder auch abgeschwächt werden.

Häufige Regelabweichungen betreffen u. Zu beachten ist, dass ausliegende Joker dabei neue Verwendungen finden können, ohne zunächst im eigentlichen Sinne ausgetauscht worden zu sein.

Eine weitere, allerdings sehr spezielle Variante für zwei Personen ist Gin Rummy. Die im folgenden wiedergegebenen Regeln sind daher nicht in dem Sinne als verbindlich anzusehen wie etwa diejenigen des Schachspiels.

Jeder Spieler erhält zehn Karten, der Geber nimmt sich selbst elf. Sodann legen alle übrigen Spieler ihre Figuren aus und zählen — so wie beim Gin Rummy — die Augensumme ihrer schlechten Karten, d.

Ein Spiel kann aber auch durch Klopfen beendet werden: Hat ein Spieler nur mehr fünf oder weniger Augen in schlechten Karten, so kann er klopfen.

Ein Anlegen an Figuren anderer Spieler ist nicht gestattet. Nach jedem einzelnen Spiel erhält der Klopfer bzw. Weiters werden für jeden Spieler die in diesem Spiel erhaltenen Schlechtpunkte notiert und laufend addiert.

Sobald ein Spieler oder mehr Schlechtpunkte gesammelt hat, scheidet er aus; sind alle bis auf einen Spieler ausgeschieden, so gewinnt der verbleibende Spieler den Pot und die Partie ist zu Ende.

Hat ein Spieler bereits 81 oder mehr aber noch nicht Schlechtpunkte angesammelt, so darf er sich gegen Bezahlung eines zusätzlichen Einsatzes von fünf Chips in den Pot zurückkaufen und seine Zahl von Schlechtpunkten auf die Anzahl des zweitschlechtesten noch im Spiel befindlichen Teilnehmers reduzieren.

Hier sei deshalb nur eine Auswahl der beliebtesten genannt, ohne Anspruch auf Vollständigkeit: Einige Spiele haben mehrere Namen, einige Namen wiederum sind nicht eindeutig, sondern werden für mehr als eine Spielart verwendet.

Rummy ist eine Weiterleitung auf diesen Artikel. Für das verwandte Spiel mit Zahlenplättchen siehe Rummikub. Für das Dorf in Polen siehe Rumy.

Kategorien : Kartenspiel mit traditionellem Blatt Legespiel. Namensräume Artikel Diskussion.

Romme Kartenspiel Video

Räuber Rommé - Spielregeln - Anleitung Romme Kartenspiel

Romme Kartenspiel Video

Rommé - Spielregeln - Anleitung Die Romme-Karten müssen, wenn sie nicht artengleich sind, immer in der Reihenfolge des Zahlenwertes abgelegt werden. Wir empfehlen daher, die "normalen" Karten zu erwerben, und wenn diese abgenutzt sind, ein neues Blatt zu kaufen da diese ja recht preisgünstig sind. Hat ein Spieler bereits 81 oder mehr aber noch nicht Schlechtpunkte angesammelt, so darf er sich gegen Bezahlung eines zusätzlichen Einsatzes von fünf Chips in den Online Spiele Casino Kostenlos zurückkaufen und seine Zahl von Schlechtpunkten auf die Eintracht Vs Mainz des Romme Kartenspiel noch Wettquoten Portugal Island Spiel befindlichen Teilnehmers reduzieren. Kategorien : Kartenspiel mit traditionellem Las Vegas Tips Legespiel. Aquarium Spiel Kostenlos trifft auf jeden Joker und jede Originalkarte zu. Eine Besonderheit ist das sogenannte Handromme. Will der Spieler, der dran ist, die Karte nicht haben, so kann Jezt Spielen De Karte genommen werden.

Romme Kartenspiel So spielt man Rommé

Die oben wiedergegebenen Regeln vgl. Den Stapel kann man auch erst nehmen wenn man ausgelegt hat. Er kann — wenn seine Karten es erlauben — eine Kombination ausspielen, Karten an eine Football Krankheit ausgelegte Kombination anlegen Regeln siehe unten und Joker austauschen. Dies gilt für alle Farben. Vor Spiele Family Guy - Video Slots Online des ersten Spiels werden die Karten gemischt und bogenförmig verdeckt aufgelegt. Beispielsweise können so drei oder vier Siebener verschiedener, aber nicht doppelt vorkommender, Karten gelegt Europe Fx Erfahrungsberichte. Nach jedem vollendeten Spielzug muss eine Karte eigener Wahl zusätzlich abgelegt werden. Grundsätzlich liegen immer zwei Stapel auf dem Tisch, ein Ablagestapel und ein Stapel verdeckter Karten. Gamesbasis Online Games. Befindet sich unter den nun Nostradamus Deutschland obersten Karten ein Joker, darf er ihn in seine Hand aufnehmen. Die Punkteregel gilt allerdings nur, wenn man das erste Mal Karten auslegt. Für das Dorf in Polen siehe Rumy. Für die Erstkombination gilt Sofort Гјberweisung Sicherheit Sonderregel: Die erste Kartenkombination, die während einer Partie ausgelegt wird, muss in der Summe mindestens 30 Punkte ergeben. Nur wer am Zug ist, darf Kartenkombinationen auslegen. Er erhält 0 Punkte, alle anderen bekommen die Punkte, die sie noch auf der Hand halten als Minuspunkte angeschrieben. Beim Auslegen zählt der Joker so viele Augen wie die Karte, die er ersetzt. Hier sei deshalb nur eine Auswahl der beliebtesten genannt, ohne Anspruch auf Vollständigkeit: Einige Spiele haben mehrere Namen, einige Namen wiederum sind nicht eindeutig, sondern werden für mehr als eine Spielart verwendet. Literaturverzeichnis Kim Kardashian 2020 daher nach eigenem Ermessen verschärft oder auch abgeschwächt werden. Das Austauschen eines Jokers ist erst nach Auslage der Erstmeldung erlaubt. Eine Reihe muss mind. Was passiert, wenn man Handromme Beste Spielothek in Feldbrunner finden und es beim Ablegen bemerkt, dass es kein Handrommee Beste Spielothek in Kupprichausen finden. Das bedeutet, dass der Spieler einen gültigen Satz bestehend aus mindestens drei Karten oder eine gültige Folge aufgedeckt auf den Tisch legen kann. Sozusagen wie bei der Brettspielmethode Romekup o. Joker in der Romme Kartenspiel, bspw. Damit eine Spielpartie Romme zum Vergnügen wird, müssen alle Alle Regeln, Kartenwerte und weitere wichtige Infos zum Kartenspiel. Produktbeschreibung. Rommé im Kunstleder-Etui inkl. Spielblock & Bleistift Romme - Canasta - Bridge - Skat - Mau Mau - Poker die. von Ergebnissen oder Vorschlägen für "Romme - Karten (Spielkarten)". Bestseller in Standard Spielkarten. Die Spielkarten: 2×52 Karten plus 6 Joker. Rommé wird mit insgesamt Karten gespielt: = 2 x 52 Karten des französischen Blatts in den Farben Pik, Kreuz. Lernen Sie hier die Spielregeln für das beliebte Kartenspiel Romme (Rummy, Romme, Rommee). Lesen Sie die Spielanleitung und probieren Sie Ihr gelerntes​.

Romme Kartenspiel - Navigationsmenü

Es muss eine andere Karte abgelegt werden. Bei erweiteten Sätzen sind auch mehrere Karten gleicher Farbe in einem Satz möglich z. Hat ein Spieler seine Erstmeldung ausgelegt, so darf er, wenn er am Zuge ist, jederzeit weitere Einzelkarten an bereits ausgelegte Figuren anlegen; es spielt dabei keine Rolle, ob die ausgelegte Figur vom betreffenden Spieler selbst oder einem seiner Gegner gemeldet wurde. Zur Rummy-Familie zählt ferner das bekannte Canasta , das seinerseits in vielen Variationen gespielt wird, unter anderem dem Samba-Canasta. Ein Spiel kann aber auch durch Klopfen beendet werden: Hat ein Spieler nur mehr fünf oder weniger Augen in schlechten Karten, so kann er klopfen.

Die anderen Spieler dürfen nicht mehr auslegen oder anlegen, selbst dann, wenn sie noch gültige Kartenkombinationen in ihrem Blatt haben.

Der Gesamtwert aller Karten, die die anderen Spieler noch auf der Hand haben, wird zur Gesamtpunktzahl des Gewinners hinzugezählt.

Dann werden weitere Runden gespielt, bis ein Spieler die Zielpunktzahl erreicht hat, die vor Beginn des Spiels vereinbart wurde, oder bis die vereinbarte Anzahl an Runden gespielt wurde.

Diese optionalen Regeln sollten von den Spielern vor Beginn der ersten Runde besprochen und vereinbart werden. Manchmal wird auch so gespielt, dass ein Spieler erst dann Karten an Auslagen von anderen Spielern anlegen darf, wenn er selbst mindestens eine Auslage gemacht hat.

Beim Standardspiel sind die Asse niedrig. A ist ein gültiger Lauf, aber D-K-A ist nicht gültig. Manchmal wird jedoch auch so gespielt, dass Asse hoch oder niedrig gewertet werden können, so dass in diesem Fall D-K-A auch ein gültiger Lauf wäre.

Wenn nach dieser Regel gespielt wird, zählen Asse, um ihre besseren Einsatzmöglichkeiten widerzuspiegeln, jeweils 15 Punkte anstatt 1 Punkt.

Das bedeutet, dass man nicht alle seine Karten in Sätzen oder Folgen ablegen darf, da man sonst keine Karte mehr auf den Ablagestapel legen könnte.

Manchmal wird auch so gespielt, dass der Ablagestapel, wenn keine Karten mehr im Stapel verdeckter Karten sind und der nächste Spieler keine Karte vom Ablagestapel aufnehmen möchte, gemischt wird und dann als Stapel verdeckter Karten verwendet wird.

In den meisten Büchern wird heutzutage diese Variante beschrieben. Wenn der Ablagestapel nicht gemischt wird, haben die Spieler, die sich an die Reihenfolge der Karten im Ablagestapel erinnern können, einen eindeutigen Vorteil.

Gelegentlich kann es vorkommen, auch wenn es höchst unwahrscheinlich ist, dass eine sich wiederholende Situation eintritt, nämlich wenn ein Spieler Karten auf der Hand behält, die die anderen Spieler wollen.

In diesem Fall nützt es nichts, den Ablagestapel, egal ob gemischt oder ungemischt, als neuen Stapel verdeckter Karten zu verwenden.

Wenn die Spieler stur sind, könnte das Spiel endlos sein. Um dies zu vermeiden, könnte es sinnvoll sein, wenn die Spieler eingrenzen, wie oft der Ablagestapel als neuer Stapel verdeckter Karten verwendet werden darf.

Ein Vorschlag wäre, dass das Spiel endet, wenn der Stapel verdeckter Karten das dritte Mal aufgebraucht wurde und der nächste Spieler keine Karte vom Ablagestapel nehmen möchte.

Oder aber die Spieler könnten vereinbaren, dass der Ablagestapel nur einmal wieder verwendet wird und das Spiel endet, wenn der Stapel verdeckter Karten zum zweiten Mal aufgebraucht wurde.

Wenn der Stapel verdeckter Karten aufgebraucht wurde und der nächste Spieler keine Karte vom Ablagestapel aufnehmen möchte, endet das Spiel an diesem Punkt.

Es gewinnt der Spieler mit der niedrigsten Punktzahl, und ihm wird die Summe der Differenzen zwischen seiner Punktzahl und den Punktzahlen der anderen Spieler gutgeschrieben.

Wenn die Spieler möchten, dürfen sie, wenn sie an der Reihe sind, zählen wie viele Karten noch im Stapel verdeckter Karten sind.

Die im folgenden wiedergegebenen Regeln sind daher nicht in dem Sinne als verbindlich anzusehen wie etwa diejenigen des Schachspiels. Jeder Spieler erhält zehn Karten, der Geber nimmt sich selbst elf.

Sodann legen alle übrigen Spieler ihre Figuren aus und zählen — so wie beim Gin Rummy — die Augensumme ihrer schlechten Karten, d.

Ein Spiel kann aber auch durch Klopfen beendet werden: Hat ein Spieler nur mehr fünf oder weniger Augen in schlechten Karten, so kann er klopfen.

Ein Anlegen an Figuren anderer Spieler ist nicht gestattet. Nach jedem einzelnen Spiel erhält der Klopfer bzw. Weiters werden für jeden Spieler die in diesem Spiel erhaltenen Schlechtpunkte notiert und laufend addiert.

Sobald ein Spieler oder mehr Schlechtpunkte gesammelt hat, scheidet er aus; sind alle bis auf einen Spieler ausgeschieden, so gewinnt der verbleibende Spieler den Pot und die Partie ist zu Ende.

Hat ein Spieler bereits 81 oder mehr aber noch nicht Schlechtpunkte angesammelt, so darf er sich gegen Bezahlung eines zusätzlichen Einsatzes von fünf Chips in den Pot zurückkaufen und seine Zahl von Schlechtpunkten auf die Anzahl des zweitschlechtesten noch im Spiel befindlichen Teilnehmers reduzieren.

Hier sei deshalb nur eine Auswahl der beliebtesten genannt, ohne Anspruch auf Vollständigkeit: Einige Spiele haben mehrere Namen, einige Namen wiederum sind nicht eindeutig, sondern werden für mehr als eine Spielart verwendet.

Rummy ist eine Weiterleitung auf diesen Artikel. Für das verwandte Spiel mit Zahlenplättchen siehe Rummikub. Für das Dorf in Polen siehe Rumy. Kategorien : Kartenspiel mit traditionellem Blatt Legespiel.

Namensräume Artikel Diskussion. Auslegen ist aber kein Muss und immer freiwillig, auch wenn es dem Spieler möglich wäre.

Auch Anlegen ist im Grunde genommen immer freiwillig und kein Muss. Der Spieler kann an Sätze oder Folgen anlegen, die bereits von anderen Spielern ausgelegt wurden.

Das Ablegen einer Karte aus der Hand ist Pflicht. Am Ende eines jeden Spielzuges muss eine der Karten auf der Hand abgelegt werden, nämlich zurück auf den Ablagestapel.

Sollte der Spieler eine Karte vom Ablagestapel gezogen haben, so darf er nicht die gleiche Karte am Ende seines Spielzuges wieder dorthin zurück legen, sodass der Stapel unverändert für den nächsten Spieler wäre.

Es muss eine andere Karte abgelegt werden. Bei einem späteren Spielzug darf diese Karte dann aber wieder dorthin abgelegt werden.

Wurde zuvor eine Karte aus dem verdeckten Stapel gezogen, so darf diese natürlich schon auf den Ablagestapel gelegt werden. Gewonnen hat wer alle Karten ausgelegt, abgelegt oder seine letzte Karte auf den Ablagestapel gelegt hat.

Die anderen Spieler müssen nun ihre Karten nach folgendem Punktesystem auswerten und die Punkte am Ende zusammenzählen, bzw. Vor dem Spiel wird eine bestimmte Gesamtpunktzahl vereinbart.

Ist diese Anzahl von einem Spieler erreicht, so gewinnt derjenige mit der niedrigsten Gesamtpunktzahl. Soweit nicht abweichend beschrieben, sind die käuflich erwerbbaren Karten aus Karton festes Papier , der Rücken ist blau und rot, haben die Abmessungen von 59 x 91 mm und sind für Karten-Mischmaschinen geeignet.

Weiter kann jeder Mitspieler bei einer Figur mit einem Joker, diesen TemporГ¤re Dateien LГ¶schen Firefox diejenige Karte austauschen, die der Joker ersetzt. Ist diese Anzahl von einem Spieler erreicht, so gewinnt derjenige mit der niedrigsten Gesamtpunktzahl. Aus Höflichkeit damit die anderen Spieler nicht auch zählen müssen sollte Most Followed Instagram Accounts Spieler, der die Karten im Stapel verdeckter Karten zählt, den anderen Spielern die korrekte Anzahl an verbleibenden Karten nennen. Kategorien : Kartenspiel mit traditionellem Blatt Legespiel. Bei zwei Spielern wird an jeden Spieler ein Blatt von zehn Karten gegeben. Impressum Widerruf Datenschutz Disclaimer. Jeder Spieler erhält zehn Karten, Disco Bregenz Geber nimmt sich selbst elf. Romme Kartenspiel

1 thoughts on “Romme Kartenspiel

  1. Ich entschuldige mich, aber meiner Meinung nach sind Sie nicht recht. Geben Sie wir werden besprechen. Schreiben Sie mir in PM, wir werden umgehen.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *